Rock am Futtersilo - 2017 - Live on stage NO EXIT

Rock am Futtersilo - Live on stage: NO EXIT

Letzte Aktualisierung: 24.05.2017 17:49


 

 

 

Technikaufbau und Soundcheck

Wieder einmal stellte unser "Leitender" - Hans-Dieter Wedemeyer - die komplette Licht- und Tontechnik auf der Bühne zur Verfügung. Zusammen mit René Höhle und Jens Arndt war er seit den frühen Morgenstunden am asten! Dafür sagen wir an dieser Stelle noch einmal: Herzlichen Dank!

Als die Nachmittagsveranstaltung langsam ihrem Ende entgegen ging, wurden letzte technische Korrekturen vorgenommen. Dann begann der Soundcheck der Band NO EXIT.

 

NO EXIT

Gegen 20 Uhr - nach dem Erklingen der Wiedenbrügger Roderik-Hymne - ging es dann laut zur Sache. NO EXIT begeisterte das Publikum von Anfang an. Die Bandformation:

Hartmut Gitarre
Oliver Gitarre & Vocals
Piwi Keyboards & Vocals
Matze Keyboards
Gerd Bass & Vocals
Jockel Schlagzeug & Vocals

 

Mehr Informationen über NO EXIT gibt es       ... hier

 

Gäste, Helfer und Logistik

Mit Einbruch der Dämmerung füllte sich der Wiedenbrügger Festplatz mit mehreren hundert Gästen. Vor allem die Wölpinghäuser waren diesmal zahlreich vertreten. Schließlich standen ja mit Matze und Piwi auch zwei gebürtige Wölpinghäuser auf der Bühne.

In der Bratwurstbude hatte zwischenzeitlich die zweite Schicht der Freiwilligen Feuerwehr Bergkirchen ihren Dienst aufgenommen. Auch hier bedanken wir uns für die tatkräftige Unterstützung aufs Herzlichste.

Den Schankbetrieb im Pavillon übernahm wieder Antje Winter mit ihrem Team. Dass es in Stoßzeiten zu Warteschlangen am Tresen kam, nahmen die meisten Gäste gelassen hin. Logistisch waren die Kapazitäten bei dieser Besuchermasse nun einmal ausgereizt.

 

Intermezzo fürs Geburtstagskind

Pünktlich um Mitternacht gab es ein kleines Break. Carsten Salge hatte Geburtstag, und da gibt es bekanntlich für Vereinsmitglieder eine Flasche Sekt und ein Ständchen.

Dabei sollte es jedoch in diesem Jahr nicht bleiben. Zusätzlich zu den herzlichen Glückwünschen konnten wir Carsten die lange gewünschte Tresenlampe für seinen Party-Raum überreichen.

Das Foto mit dem strahlenden Geburtstagskind kann man sich

... hier vergrößert anschauen

 

Alles hat ein Ende

Leider! Aber nach mehreren Zugaben waren die Musiker zwar mit ihrem Repertoire noch nicht am Ende, aber die fulminante Bühnenschow - mit Synchronabheben - forderte ihren physischen Tribut.

Wie sich die Band vorm Publikum verneigte, so verneigen wir uns als Veranstalter vor der Band. Das war eine super Party! Dafür herzlichen Dank. Und wenn alles klappt, dann sehen wir uns beim Schützenfest 2018 wieder.

Das Foto mit den Bandmitgliedern von NO EXIT kann man sich

... hier vergrößert anschauen