Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Rock am Futtersilo - 3. Mai 2014 - PERFECT DAZES

Letzte Aktualisierung:07.05.2014 17:02 


 

Front of House

Vor der eigentlichen Berichterstattung über den Auftritt von PERFECT DAZES muss die Doppelfunktion von Bandleader René Höhle an diesem Abend erwähnt werden. Zusammen mit Hans-Dieter Wedemeyer hatte René nämlich die komplette Ton- und Lichttechnik aufgebaut und sorgte während der Veranstaltung am FOH-Platz für die An- und Aussteuerung des Equipements. Außer natürlich bei seinem eigenen Auftritt.

Den geräumigen Anhänger zur Unterbringung der Mixer stellte dankenswerter Weise Uwe Görlich zur Verfügung.

Live on stage: PERFECT DAZES

Gegen 19 Uhr war es dann soweit: Das Abendprogramm "Rock am Futtersilo" begann. Die vier Musiker von PERFECT DAZES standen als erste von vier Bands auf der Roderik-Bühne in Wiedenbrügge.

"Die Band PERFECT DAZES musste kurzfristig für einen Ersatzmann am Bass sorgen, wie Frontmann Jonathan Hager verriet: 'Adrian ist seit zwei Monaten dabei und für unseren ehemaligen Bassisten eingesprungen.'

Dass sich die Suche nach einem Nachfolger gelohnt hat, zeigte der Applaus, mit dem die Band nach jedem Stück von den gut gelaunten, mehreren Hundert Besuchern belohnt wurde. Die Gruppe, die offiziell seit 2008 existiert, überzeugte das Publikum neben Eigenkreationen auch mit Coversongs wie 'Beast Of Burden' von den Rolling Stones und 'Das Kompliment' von den Sportfreunden Stiller."

© Martina Koch, Schaumburger Nachrichten, 5. Mai 2014

Wetter und Besucher

Wie man dem Zeitungsbericht von Martina Koch in den Schaumburger Nachrichten (siehe oben) entnehmen kann, kam der Band PERFECT DAZES die - an sich - undankbare Aufgabe zu, die Abendveranstaltung musikalisch zu eröffnen. Das hingegen erledigten die Musiker mit Bravour.

 

Erwähnt werden müssen die äußeren Bedingungen. Am Tag zuvor - beim Aufbau - hatte es noch geregnet. Nun, am Veranstaltungstag, schien ganztägig die Sonne. Wenngleich es am späteren Abend auch recht "Mai-kühl"  wurde, so fanden doch mit der Zeit immer mehr Besucher den Weg zum Festplatz am Futtersilo, um beim Jubiläum von ROCK AM FUTTERSILO dabei zu sein.