Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Rock am Futtersilo am 4. Mai 2013 - ONE 2 GROOVE

Letzte Aktualisierung:06.02.2014 16:03


Technischer Support

Zusammen mit René Höhle und Jens Arndt kümmerte sich der Leitende, Hans-Dieter Wedemeyer, auch bei dieser Veranstaltung um den erforderlichen technischen Support. Die umfangreiche Licht- und Tontechnik wurde wieder kostenlos zur Verfügung gestellt. Nur dadurch ist eine Veranstaltung wie Rock am Futtersilo, bei der kein Eintritt kassiert wird, überhaupt finanzierbar. Wir sagen dafür an dieser Stelle allerherzlichsten Dank.

One2Groove

Nach Verklingen der Roderik-Hymne legten die acht Musiker der Band One2Groove los. Anders als im August 2011 bei angenehm warmer Temperatur und ohne Sturzregen. Trotz der damals widrigen Witterungsumstände waren die Bandqualitäten den Besuchern gut in Erinnerung geblieben. Der Festplatz füllte sich jedenfalls zusehends und die hätte von Beginn an nicht besser sein können.

Klassiker der Rock- und Pop-Musik aus den letzten drei Jahrzehnten könnte eine Umschreibung der Play-List von One2GRoove lauten.

"Mit discoartigen Nummern von Donna Summer oder Kool & The Gang, souligen Stücken wie 'Unchain my heart", Neuem von Gossipund Rock-Klassikern von 'ZZ Top'bis Bon Jovi war für jeden etwas zum Abfeiern dabei.

Die Sänger von 'One2Groove', Susanne White, Verena Miltz und Nils Dettmann, schufen mit ihrer dreifachen Stimmgewalt mehr als einmal kraftvolle Gänsehautmomente und machten ihrem Namen wieder alle Ehre. Wer sich von Songs, Bühnenshow und Spiel­freude der Musiker nicht mitreißen ließ, kann es in keinem Fall mangelnden Fähigkeiten der Herzblut-Musiker zuschreiben."

(Nicole Biller im Schaumburger Wochenblatt)

 

 

"'Aber den Hut kann sie aufbehalten'. Nils Dettmann gab freundliche Übersetzungshilfe zu einem Joe Cocker-Titel. Die Musik der hannoverschen Cover Band 'One2Groove' brauchte allerdings keine Übersetzung, traf den Feiernerv hunderte Partygäste direkt.

Die 19. Veranstaltung von 'Rock am Futtersilo', organisiert vom Förderverein Wiedenbrügge-Schmalenbruch, ging mit fulminantem Zuspruch vor -und mitreißender Musikshow auf der Bühne in die Dorfchronik ein."

(Vera Skamira in den Schaumburger Nachrichten)

Zugabe! Zugabe! Zugabe!

"Okay, Ihr wollt uns einfach nicht loslassen! Dann machen wir eben noch ein bisschen weiter!" Sänger Nils Dettmann antwortete stellvertretend für die gesamte Band dem Zugabe skandierenden Publikum. Das vernahm die frohe Botschaft mit zustimmenden Gejohle.

Und weiter ging die ausgelassene Tanzparty unter den Futtersilos, bis dann um Mitternacht auch die allerletzte Zugabe gespielt war, und sich die sichtlich erschöpften Musiker von einem ebenso dankbaren wie begeisterten Publikum verabschiedete.

Sekt fürs Geburtstagskind

Um Mitternacht galt es dann noch ein anderes Ereignis zu würdigen. Ralph Krichel - Drummer der Kult-Band HOT SPARE - wurde wieder ein Jahr älter. Für das Mitglied gab es zum Geburtstag  vom Förderverein Wiedenbrügge-Schmalenbruch eine Flasche Sekt.

Schlussbemerkungen

Diesmal stimmte wirklich alles. Man kann den 19ten Durchgang von Rock am Futtersilo wohl uneingeschränkt als eine gelungene Party bezeichnen. Tolles Wetter, tolle Musik, tolles Publikum.

Als die Gäste wohlgelaunt den Festplatz verließen, mussten andere noch einmal richtig arbeiten, wie die letzten Fotos von Hendrik Geisler, Julian Wedemeyer und René Höhle beim Technikabbau zeigen.