Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Oldtimerrallye und Hanomagtreffen am 23. Juli 2011

Letzte Aktualisierung:12.02.2014 12:14 


Einmal mehr hatte die Schaumburger Hanomag Gemeinschaft um Hans-Heinrich Munk und Dietmar Wischmeyer zum regionalen Schleppertreffen nach Wiedenbrügge eingeladen. Fremdfabrikate waren dieses Mal ausdrücklich erwünscht und herzlich willkommen!

Zwischenstopp in Wiedenbrügge

Eigentlich wäre unsere regionale Oldtimerrallye "Schaumburg-Classic" in diesem Jahr wieder dran gewesen. Wie gesagt, eigentlich. Aber Organisator Ralf Mahnert hatte bereits Anfang des Jahres mitgeteilt, dass dies aus terminlichen Gründen nicht möglich sei.

Nun, die zunächst enttäuschten Oldtimerfans sollten trotzdem zu ihrem Recht kommen! Denn am Sonnabend, dem 23. Juli 2011, führte die Route zum Prolog der traditionsreichsten und größten deutschen Oldtimerrallye die Teilnehmer über den Festplatz am Futtersilo. Wir bedanken uns für diese Routenplanung bei den Organisatoren der Rallye an dieser Stelle auf das Allerherzlichste, allen voran bei Lars Döhmann für die gute Zusammenarbeit!

Pünktlich in der Mittagszeit kam das Vorausfahrzeug in Wieden-brügge an und kennzeichnete den Kontrollpunkt. Kurz darauf kamen die ersten Oldtimer an.

Im Pavillon machte sich derweil die erste Schicht für den Getränkeausschank bereit. Und das Wetter spielte auch mit - jedenfalls einigermaßen. Nur ein Schauer am Nachmittag, damit ließ sich leben.

Im Laufe der Veranstaltung füllte sich der Festplatz nicht nur mit vielen begeisterten Zuschauern, sondern auch mit vielen automobilen Kostbarkeiten. Auch die Heinkel-Freunde aus Stadthagen machten einen Abstecher nach Wiedenbrügge.

Der Stempel

mit dem der Besuch in Wiedenbrügge in der Bordkarte der Teilnehmer quittiert wurde!

Das leibliche Wohl

Nicht nur die zahlreichen Besucher, sondern auch die Rallye-teilnehmer nutzten die Chance, sich auf dem Festplatz mit Getränken und Grillgut zu versorgen.

Unsere Mannschaften in der Bratwurstbude und im Getränkepavillon waren jedenfalls während der gesamten Durchfahrt gut beschäftigt.

Einen großen Teil der hier veröffentlichten Fotos stellte Paul Scholz der Internetredaktion zur Verfügung. Auch dafür sagen wir herzlichen Dank!

Es soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass sich die überaus fröhliche "Nachfeier" bis nach Mitternacht erstreckte!