Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Rock am Futtersilo am 8. Mai 2010 - Kindernachmittag

Letzte Aktualisierung:06.02.2014 09:31


Zeit, dass sich 'was dreht!

so lautete diesmal das Motto, das sich Jugendleiterin Tina Zimny für die Nachmittagsveranstaltung ausgedacht hatte.

Nachwuchsstars aller Couleur konnten ihr Talent ab 16 Uhr vor und auf der großen Profibühne dem zahlreich erschienenen Publikum präsentieren. Egal, ob mit Tanz, Gesang oder sonstigen Darbietungen.

Hüpfburg (kostenlos vom SPD-Samtgemeindeverband zur Verfügung gestellt), Mohrenkopfschleuder, Fußballkegeln, Malen und Basteln: Beim Kinderprogramm hatten die jungen Besucher am Nachmittag die Qual der Wahl, womit sie sich die Zeit als erstes vertreiben sollten.

Angebote gab es reichlich, und das nicht nur auf der Rasenfläche, wo die vielen Attraktionen aufgebaut waren, sondern auch vor der Bühne.

Kuchenbüffet und frische Waffeln

Und noch ein zweiter Förderverein war diesmal aktiv in die Organisation mit eingebunden: Der Förderverein des Kindergartens Zauberland übernahm die Verpflegung der jungen Akteure und der zahlreich angereisten Begleiter mit Kaffee, Kuchen und selbst gebackenen Waffeln.

Die Einnahmen kamen komplett dem Kindergarten zugute. Auch dafür bedanken wir uns an dieser Stelle aufs Herzlichste!

Entertainment ohne Pause

Pünktlich um 16 Uhr startete Jugendleiterin Tina Zimny mit ihrer Moderation zum Roderik-Contest.

Erste Pressekonferenz

Nach ihrem ersten Set auf der Bühne hatten die Bandmitglieder von HAPPY VIRUS dann genügend Zeit, um bei ihrer ersten Pressekonferenz Redakteurin Nicole Biller Rede und Antwort zu stehen.

Mit seinem ersten Bühnenauftritt sei er ganz zufrieden, gab der zwölfjährige Lukas Adam zu Protokoll. Wir Veranstalter schließen uns dem uneingeschränkt an. Da ist das Potenzial vorhanden, in ein paar Jahren auch bei der Abendveranstaltung von "Rock am Futtersilo" auf der Bühne zu stehen!

Vier Generationen auf dem Festplatz

Generationsübergreifend sollen unsere Veranstaltungen sein. Und sie sind es auch. Seit 2003 ist es uns immer wieder gelungen, ein Programm anzubieten, das für jede Generation - vom Kleinkind bis zu den Urgroßeltern - etwas zu bieten hat.

Sophie Vogt und Hilde Heming ließen es sich denn auch diesmal nicht nehmen, zur Kaffeezeit vorbei zu schauen. Wir wünschen den beiden Gesundheit, und wir freuen uns darauf, sie noch häufig als Gäste auf dem Wiedenbrügger Festplatz begrüßen zu dürfen.

Den Getränkeausschank im Pavillon übernahm am Nachmittag unser eigenes Personal. Um den Betrieb der Bratwurstbude kümmerte sich bis zum Veranstaltungsende einmal mehr die Freiwillige Feuerwehr Bergkirchen. Allen Helfern sei an dieser Stelle noch einmal herzlichst gedankt!

Über 50 Tanzkinder waren am Nachmittag unter der Choreografie von Kerstin Stahlhut aufgetreten. Dafür gab es Blumen vom Veranstalter und reichlich Applaus vom Publikum.

Es war eine supertolle Veranstaltung! Wer genau hinschauen will, kann die beiden letzten Fotos durch "Anklicken" vergrößern.