Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Rock am Futtersilo am 12. September 2009 - Kinderanimation

Letzte Aktualisierung:05.02.2014 16:31


Mach mit - mach's nach - mach's besser

Wie schon bei den vorangegangen RaFs, so hatten wir auch bei dieser Veranstaltung das Konzept generationsübergreifend angelegt. „Mach mit - mach’s nach - mach’s besser!“ lautete diesmal das Motto der Veranstaltung für Kinder am Nachmittag.

Wenn auch nicht die teilnehmenden Kinder, so konnte doch ein Großteil der erwachsenen Begleiter mit dem Veranstaltungstitel etwas anfangen. Die ostdeutsche Ausgabe von „Spiel ohne Grenzen“ lief seinerzeit im DDR-Fernsehen, jeweils am Sonntagmorgen.  Und für so Manchen aus der heutigen Erwachsenengeneration gehörten die Liveübertragungen aus Ostdeutschland zum festen Repertoire des Kinderfernsehens.

Ein Stückchen „Ostalgie“ also, bei dem auch die Namen der beiden damaligen Moderatoren übernommen wurden. Wiedenbrügges „Tina und Adi“ (Tina Zimny und André Fulde) hatten sich denn auch Einiges an Spielen einfallen lassen und wurden natürlich bei der Durchführung von zahlreichen Helfern unterstützt.

Schminken und Spielparcours

In einem Spieleparcours mit Torwandschießen, Dosenwerfen, einem Luftballondart, einer Negerkussschleudermaschine und vielem Anderen mehr konnten die dreißig aktiv teilnehmenden Kinder Talent und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Und vor dem Start wurde beim Kinderschminken noch die richtige "Kriegsbemalung" auftgetragen.

Zum Überbrücken der Wartezeiten zwischen den einzelnen Stationen stand kostenlos eine Hüpfburg zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Gewinner und Siegerehrung

Am frühen Abend standen die Gewinner fest: Ann-Kathrin Bergmann, Till Zimny und Lisa Venske (Foto links) belegten die ersten drei Ränge und erhielten als Preise Eintrittsgutscheine fürs Tropicana in Stadthagen.

Alle Kinder, die sich beteiligt hatten, erhielten ebenfalls Preise.

Sowohl die Kinder als auch deren erwachsene Begleiter sparten hinterher nicht mit Lobesworten für die Veranstaltung. Wir schließen uns dem an und bedanken uns vor allem bei Jugendleiterin Tina Zimny für das tolle Nachmittagsprogramm.