Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Rock am Futtersilo am 9. Mai 2009 - RODERIK-Contest

Letzte Aktualisierung:05.02.2014 12:30


Der "Roderik-Contest"
Wiedenbrügge sucht den Kinderstar

"Die drei Erstplatzierten erhalten einen Pokal. Alle Kinder, die mitmachen, erhalten einen Preis!" verkündete Jugendleiterin Tina Zimny zu Beginn der Nachmittagsveranstaltung.

Und der Zulauf übertraf alle unsere Erwartungen!

tolle Akteure - tolles Publikum

Schon gleich zu Beginn der Veranstaltung war der Festplatz am Futtersilo mit Akteuren und Begleitern gut gefüllt. Das obige Foto mit der "Totalen" kann man sich

... hier vergrößert ansehen

Tanzdarbietungen - einzeln oder in Gruppen -, Aufführungen von Sketchen und einen Soloauftritt von Phillip Hoffmann am Keyboard standen auf der prall gefüllten Veranstaltungsagenda.

Da die vielen Akteure bei den Tanzvorführungen nicht auf die Bühne passten, wurde im Vorraum eigens ein Teppichboden verlegt.

Kurz vor 18 Uhr signalisierte Choreografin Kerstin Stahlhut, die schon allein mit vier von ihr betreuten Tanzgruppen zum Roderik-Contest angereist war, das Ende des "Wettbewerbes".

Applausmessung und Siegerehrung

Eine glückliche Tina Zimny bedankte sich bei den Kindern, dem tollen Publikum und namentlich bei Kerstin Stahlhut und Katarina Karg für die tolle Unterstützung.

Dann war - wieder einmal - die Technik von Hans-Dieter Wedemeyer - unserem Leitenden - gefragt. Denn für die Ermittlung der Sieger wurde die Lautstärke des Applaus gemessen. Dass die größeren Gruppen gegenüber den Solisten dabei im Vorteil waren, soll deren Erfolg nicht schmälern.

Den ersten Platz belegten die Tänzer von "Hip Hop II" vor ihren unmittelbaren Mitkonkurrenten "Hip Hop I".

Den dritten Pokal konnten Gaia und Seline für die Aufführung ihres Sketches mit nach Hause nehmen.

Einhellige Meinung aller Beteiligten: Auf jeden Fall wiederholen!