Rock am Futtersilo am 25. September 2004 - Feuerzauber

Letzte Aktualisierung: 14.06.2016 15:56


Vier Generationen feiern in Wiedenbrügge auf dem Festplatz am Futtersilo

Was waren wir froh, als der Regen nach einer Woche endlich weniger wurde und am Sonnabend die Wolken ihr Himmelspippi für sich behielten. So stand denn aber nicht einmal wettermäßig dem Gelingen der Sause etwas entgegen.

Los ging es mit einem  vielfältigen Programm für die erste Generation:
Schminkenaktionen, ein Luftballonwettbewerb und das Rösten von Stockbrot am offenen Lagerfeuer ließen bei den "Lütschen"keine Langeweile aufkommen

 

Rentner, Altersschützen und sonstige Menschen

Vier Generationen, die zusammen fröhlich und friedlich eine große Party gefeiert haben, ohne Randale und ohne dass Flurschäden entstanden. Das animiert uns umso mehr, so weiter zu machen.

Na denn: Tschüss, bis zur nächsten Sause am 27. November. Dann heißt es nämlich "Reinfeiern in den ersten Advent!

Neben Gurken gab's das gewohnt deftige "Grillgut" an der Bratwurstbude.
Tina Zimny zeigte mit ihren "Zicken-Power" die neu einstudierten Showtänze ...

          ...  und Wichard Harders erwies sich
als wahrlich passionierter Feuerschlucker und -spucker!

 

Natürlich ließen sich die älteren Wiedenbrügger - die vierte Generation - die Sause nicht entgehen. Viel Lob ernteten wir von ihnen für das Aufstellen der Feuertonnen, die mit ihrer Strahlungswärme auf dem dem ganzen Festplatz für angenehme Temperaturen sorgten. Und auch ansonsten waren sie - wieder mal - begeistert! In Wiedenbrügge ist wohl doch so manches anders als anderswo!"

Consul Crayfish & The Blackouts

Pünktlich - wie angekündigt - gab es dann Live-Musik - wie bei unseren Feten üblich: Zielgerichtet für die dritte Generation.

Einmal mehr war der Consul in Wiedenbrügge zu Gast und "zelebrierte" mit seiner Band Rock & Blues der Spitzenklasse. Logisch, dass unser Publikum die Musiker nach drei Stunden nicht ohne Zugabe von der Bühne ließ. Und bei dem alten Stonesklassiker "Satisfaction" ging dann noch einmal so richtig die Post ab

Ballonstart und Entfachen der Feuertonnen

Mit dem Starten der Luftballons für den Weitflugwettbewerb fand das Programm für die Jüngsten seinen Ausklang. Dann war die zweite Generation dran: Zunächst mit einem Arbeitseinsatz. Die Jugendfeuerwehr Wiedenbrügge-Bergkirchen übernahm nicht nur den Brandschutz, sondern auch das Entfachen der Feuertonnen. Wer etwas fürs "innerliche Feuer" tun wollte, der konnte während der Happy Hour mal so richtig sparen.