Fiesta mexicana am 27. September 2003

Letzte Aktualisierung: 14.06.2016 15:04


mehr über die "los hombres"... mon ami, waren das eine nacht!

Kinderanimation und "Burro-Rodeo"

Um 16.00 Uhr ging's los mit der Kinder- und ...

Die Kinder konnten ihre Geschicklichkeit auf unterschiedliche Arten unter Beweis stellen. Besonders beliebt war das Spiel "Wasserschaden" mit der Feuerwehrspritze.

Wer am meisten Wasser durchs offene Fenster des Puppenhauses spritzte, der hatte gewonnen! "Früh übt sich der Nachwuchs!", kommentierte Kinderbrandmeister Heiko Auhage.

... Erwachsenenbelustigung

Wirklichen Mut mussten die Teilnehmer aufbringen, die sich bereit erklärten, beim sogenannten "Burro-Rodeo" mitzumachen.

Dabei galt es, eine mörderische Strecke von rund 50 Metern rückwärts mit dem "Drahtesel" zurück zu legen. Wer zwischendurch abstieg, der kriegte Strafminuten!

Die anwesenden Rettungssanitäter um Perdita Wedemeyer vom ASB hatten zwar allerhand Blessuren zu versorgen, ernsthafte Verletzungen oder gar Tote waren aber Gott sei Dank nicht zu beklagen.

Teilnehmer und Gewinner:

Für die kleinen Teilnehmer gab's kleine Präsente.
Für die großen gab's nichts zu gewinnen.

Die Veranstalter ließen wissen, sie hätten
"leider keine Kohle für solche scheiß Gewinnspiele!"

"Schluss mit Lustig - Beginn der Happy Hour"

... die Prominenz beim Prosit auf mexikanisch:

Bürgermeister Jochen Schwidlinski und Gattin Marianne

demonstrierten, wie man Tequilla und Beilagen stilgerecht in den Körper bekommt:

"Lecken - Trinken - Beißen!"

... und noch mehr Prominenz:

Auch das Schauspielerensemble des Golan-Höhen-Theaters ließ es sich nicht nehmen, nach der Probe fürs neue Stück auf den Festplatz zu erscheinen und dort die "Tequilla-Probe" vorzunehmen! Einer von Ihnen war sogar  "richtig" angezogen!

Das neue Stück wurde ab 1. November 2003 aufgeführt. Lachsalven waren wieder garantiert!

... Silos an!

     und dann ging's zur Sache:
                        Rock & Blues vom Feinsten
                         
live in Wiedenbrügge:

Loblied auf die "Freiwilligen"!

                                             ... ohne sie läuft gar nichts:

während sich die 451 Besucher der Fiesta - darunter sogar ein Pärchen aus dem fernen Wunstorf, das sich aus dem Ampeldschungel in die Wiedenbrügger Zivilisation verirrt hatte - auf dem Festplatz vergnügten, mussten Andere hinter dem Tresen stehen!

Allen,  die zum Gelingen der tollen Party beigetragen haben, sagen wir an dieser Stelle unseren herzlichsten Dank!

... Abschied nehmen:

Soviel Spaß den Beiden das Moderieren der Veranstaltung auch gemacht hat - im nächsten Jahr sind sie getrennt:

Assistentin Diane wechselt zum Fernsehen und dreht dort zukünftig das Glücksrad! Reden darf sie dann allerdings nicht mehr! 
Und gerade das tut sie eigentlich gut und gern! 

Also Diane, überleg's Dir noch mal!!

... und zum Schluss das Schlusswort:

Leider war das Chili schon um 22.00 Uhr ausverkauft!
Es soll zwar starke Verätzungen, aber keine Toten
gegeben haben!

Für alle, die das Chili oder gar die ganz
Sause verpasst haben, zum Schluss ein
tröstendes Wort von unserer 
Schützenschwester Min Hoi aus Windhorn:

 

Das Komitee überlegte sich ein "Nachmittagsprogramm" und für den Abend verpflichteten wir die Schaumburger Rockband "Los Hombres". Bei strahlend blauem Himmel wurde aufgerödelt. Aber dann kam der erste Rückschlag: Schon bevor die Veranstaltung überhaupt begonnen hatte, trat der Supergau ein. Die gesamte PA der Band verabschiedete sich elektronisch noch vor dem Soundcheck!

Um die Geschichten abzukürzen: Nach über zwei Stunden Bastelei hatte der Leitende die Lage entschärft und alles wieder unter Kon-trolle. Alle Kurzschlüsse und sonstigen technischen Defekte waren behoben!!

 

 

Aufbau und Krisenmanagement

Nachdem sich die meisten Wiedenbrügger uns von den Strapazen des "Kleinsten Schützenfestes der Welt" wieder erholt hatten, wurde der Ruf im Dorfe laut, noch im gleichen Jahr eine Veranstaltung auf dem neuen Festplatz nach zu schieben. Gesagt - getan!

Am 27.09.2003 fand mit der "fiesta mexicana" das erste mal "Rock am Futtersilo" statt.

fiesta mexicana
tequilla und