Schützenfest 2017 - Rundmarsch am Sonntag

Schützenfest 2017 - Rundmarsch mit Scheibenannageln

Letzte Aktualisierung: 30.06.2017 12:29


 

Platz der Wiedervereinigung

Da das Nelkenrott im Norden und das Rosenrott im Süden von Wiedenbrügge-Schmalenbruch stattfand, sollte die Zusammenführung der beiden Rotts zum gemeinsamen Festzug auf dem "Platz der Wiedervereinigung" an der ehemaligen Genossenschaft stattfinden.

Da sich dort zur Zeit eine Baustelle befindet, wurde der Sammelpunkt etwas nach vorn, vor den Schrottplatz Altenhof verlagert. Das Nelkenrott brauchte nicht lange zu warten, das Rosenrott traf ebenfalls pünktlich an der Sammelstelle ein.

 

Fahnenkommando und Rottschilder

Das Fahnenkommando setzte sich mit Fahnenträger Carsten Salge und den beiden Adjutanten Sven Abramowski und Jan Hackmann wie im Vorjahr zusammen.

Während die Gastgeber des Rosenrotts - Heiko und Vanessa Abmeyer - ordnungsgemäß ihr Rottschild mitführten, kam das Nelkenrott in diesem Jahr unbeschildert daher.

Rottmeister Dennis und Timea Müller - Gastgeber im Nelkenrott - traten nach Beendigung der Rottfeier ihren Dienst in der Bratwurstbude auf dem Festplatz an und konnten so am Rundmarsch nicht teilnehmen.

 

 

Station 1 beim Jugendkönig
Till Zimny

Nach der Zusammenführung der beiden Rotts wurden die Königsscheiben angenagelt.

Zunächst ging es in den Fasanenweg, um dort die Scheibe von Jugendkönig Till Zimny anzubringen.

Das Naglerkommando setzte sich aus Routiniers zusammen. Kai Hoffmann und Axel Borges.

Das Foto von Jugendkönig Till Zimny mit dem Naglerkommando kann man sich

... hier vergrößert anschauen

 

 

 

Station 2 beim Schülerkönig
Emilio Schramm

Die zweite Königstrophäe fand ihren Platz auch in der Siedlung und wurde beim Schülerkönig Emilio Schramm angenagelt.

Schützenveteran Rolf Geisler hat sich vorab in der schattigen Garage vom Geschmack und der Kühle des Bieres überzeugt. Beides bestens!

Das Foto mit Schülerschützenkönig Emilio Schramm und den Scheibenträgern kann man sich

... hier vergrößert anschauen

 

 

Station 3 bei Doppel-Schützenkönigin
Doris Vogel

Doris Vogel konnte nicht nur ihren Königinnentitel des Vorjahres in Wiedenbrügge-Schmalenbruch verteidigen, sie wurde auch Bürgerkönigin in Nienstädt. Da die Königin nicht ortsansässig ist, wurde die Scheibe am Schützenhaus angebracht.

Das Foto mit Schützenkönigin Doris Vogel, den Scheibenträgern und dem Naglerkommando kann man sich

... hier vergrößert anschauen

 

 

Station 4 beim Schützenkönig
Rolf Gierke

Weiter ging es auf die Heide, um die Königsscheibe an der bereits mit Königstrophäen reichlich verzierten Fassade von Schützenkönig Rolf Gierke aufzuhängen.

Das Naglerkommando machte sich erst an die Arbeit. nachdem der Schützenkönig die Ampulle mit dem "Wunderspecificum" aus dem Naglerhammer genossen hatte.

Das Foto von Schützenkönig Rolf Gierke mit den Scheibenträgern und dem Naglerkommando kann man sich

... hier vergrößert anschauen

 

 

Station 5: Seniorenheim

Auch in diesem Jahr spielten die beiden Musikzüge wieder ein Ständchen für die Bewohner des örtlichen Seniorenheimes.

Das Foto mit der Dorfjugend Wölpinghausen, die auch in diesem Jahr wieder zahlreich am Rundmarsch teilnahm, kann man sich

... hier vergrößert anschauen

 

 

Letzte Station des Rundmarsches: Festplatz am Futtersilo