Schützenfest 2017 - Königsschießen am 10. Juni 2017

Königsschießen Wiedenbrügge-Schmalenbruch am 10. Juni 2017

Letzte Aktualisierung: 13.06.2017 13:52


 

Kampf um die Trophäen

Nicht wie in den Vorjahren zwei Wochen, sondern eine Woche vor dem eigentlichen Schützenfest wurden am Sonnabend, dem 10. Juni 2017, im Vereinsheim des KKSV die Schützenkönige 2017 ausgeschossen.

Insgesamt waren fünf Titel zu vergeben. Und in allen Klassen konnte auch in diesem Jahr wieder ein Sieger gekrönt werden. Soviel vorab.

Die Königsscheiben 2017 kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Künstler
Eckhard Titze

Seit dem Jahre 2005 sehen die Königstrophäen in Wiedenbrügge-Schmalenbruch skurriler aus als andernorts.

Denn 2005 übernahm der Schmalenbrucher Künstler Eckhard Titze das Anfertigen der Schützenscheiben. Kreativität zeichnet ihn aus, und so haben die Scheiben in jedem Jahr einen anderen Touch.

Wir sagen Eckhard Titze für seine Arbeit an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank und wünschen uns, dass er seine Arbeit noch viele Jahre fortsetzt.

Elektronische Schussauswertung

Wie schon in den beiden Jahren davor wurde das komplette Königsschießen mit einer elektronischen Schussauswertung durchgeführt. Hans-Dieter Wedemeyer, allen Schießsportleitern und Standaufsichten gilt dafür besonderer Dank.

Die Kinder schossen diesmal mit der neuen RedDot-Laseranlage, die ebenfalls in das Datennetz eingebunden wurde. Großzügige Spenden von Michael Schaer und Eckhard Lindemann hatten die Anschaffung ermöglich. Schatzmeister Jürgen Hentschke steuerte aus eigenen Mittel den Rest dazu bei. Allen Spendern sagen wir herzlichen Dank.

Das Foto mit Spendern, Kindern und Jugendleiterin Fabiola Cantero-Schramm kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Das ganze Drumherum

Besonderer Dank gilt nicht nur den Schießstandbetreuern, sondern auch den vielen Helfern, die sich um das ganze Drumherum der Veranstaltung kümmerten.

Stellvertretend seien hier Hans-Jürgen Abramowski und Eckhard Titze, die sich um das Grillen kümmerten, Renate Hackmann und Ramona Görlich, die sich um den Ausschank am Abend kümmerten, genannt,

Siegerehrungen

Nach Ende der Scheibenausgabe folgten dann einige Stechen, bis Jugendleiterin Fabiola Cantero-Schramm und Vereinsvorsitzender Hans-Dieter Wedemeyer zur Siegerehrung aufriefen.

Kinderkönig 2017

Los ging es mit dem Kinderkönig. Mit der neuen Laseranlage schossen die Kinder in diesem Jahr ebenfalls auf eine 10er-Scheibe. Zwei Kinder schossen 28 Ring. Im Stechen konnte sich Lucas Vogt vor Phil Büsselberg behaupten und wurde Schülerkönig 2017.

Schülerkönig 2017

Die Schüler ermittelten den König mit dem Luftgewehr liegend aufgelegt. Emilio Schramm schoss als einziger Teilnehmer die höchstmöglichen 30 Ring und sicherte sich damit souverän den Titel des Schülerschützenkönigs 2017.

Im Stechen um den zweiten Platz konnte sich Justus Lindemann nach drei Durchgängen gegen Joost Wahls durchsetzen.

Jugendkönig 2017

Leider waren in der Jugendklasse auch in diesem Jahr die wenigsten  Teilnehmer am Start. Aber immerhin zwei Kontrahenten stellten sich dem Wettkampf, so dass beide Titel vergeben werden konnten.

Till Zimny wurde mit 29 Ring Jugendschützenkönig 2017, Vorjahressieger Phillip Lindemann 1. Ritter.

Schützenkönigin 2017

In der Damenklasse blieb die Vorjahressiegerin in Amt und Würden. Doris Vogel sicherte sich nicht nur - wie bereits im Vorjahr - den Titel der Schützenkönigin in ihrem Stammverein in Liekwegen, sondern wurde auch Schützenkönigin 2017 von Wiedenbrügge-Schmalenbruch.

Ines Bauermeister hatte zwar wie die Königin 29 Ring abgeliefert, unterlag aber dann im Stechen.

Schützenkönig 2017

Der "Milleniumskönig" von 2000 stellte unter Beweis, dass er das Schießen seither nicht verlernt hat. Rolf Gierke schoss als einziger Teilnehmer in dieser Gruppe die höchstmöglichen 30 Ring und wurde souverän Schützenkönig 2017.

Schießsportleiter Guido Zimny gewann das Stechen um den zweiten Platz mit einer "sauberen 10" und wurde 1. Ritter.

 

Die beiden Fotos unten können jeweils durch

Anklicken vergrößert werden!

Glückwünsche um Mitternacht

Alle neuen Könige zeigten sich spendabel und gaben kräftig welche aus, so das die Schützen-Party bis weit nach Mitternacht andauerte.

Um 24 Uhr konnte Vereinsvorsitzender Hans-Dieter Wedemeyer dann noch ein weitere Gratulation aussprechen und beste Glückwunsche des KKSV überbringen.

Vereinsmitglied Paul Scholz wurde anlässlich seines 82sten Geburtstages eine Flasche Sekt überreicht. Wir wünschen unserem Dorffotografen auch auf diesem Wege noch einmal alles Gute im neuen Lebensjahr.