Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Schützenfest 2014 - Jugend-Disco am Freitagabend

Letzte Aktualisierung: 23.06.2014 12:26 


 

Disco statt Comedy

2003 wurde in Wiedenbrügge-Schmalenbruch das erste Mal das "KLEINSTE SCHÜTZENFEST DER WELT" gefeiert. Damals eröffnete Dietmar Wischmeyer als Günther, der Treckerfahrer das Fest, indem er mit seinem Lanz aufs Festzelt bügelte und über das Schützenfest und seine Auswirklungen auf den menschlichen Geist und Körper an sich referierte. Danach folgten 10 hochkarätig besetzte Comedyabende.

Da sich das FRÜHSTYXRADIO nicht mehr in der Lage sah, diese Veranstaltungsreihe fortzusetzen, beschloss der Förderverein als Veranstalter des Schützenfestes, den nunmehr vakanten Freitagabend für eine Jugendveranstaltung zu nutzen.

Der Vorstand wurde um Jan Hackmann erweitert, der an den Vorbereitungen für den diesjährigen  Discoabend maßgeblichen Anteil hatte.

Beteiligung der "Dorfjugend"

Gegen 21 Uhr waren die Vorbereitungen soweit abgeschlossen, dass die Party beginnen konnte. Nicht nur die örtliche "Dorfjugend", die bereits in der Planungsphase beteiligt wurde, und die Werbeflyer verteilt hatte, war gespannt, wie die Veranstaltung angenommen werden würde.

Das nebenstehende Foto kann man sich

... hier vergrößert anschauen.

 

 

Hans-Dieter Wedemeyer und Jens Arndt, ansonsten für den Aufbau und Betrieb der gesamten Technik verantwortlich, waren diesmal nur "Zaungäste".

 

 

 

 

 

 





>