Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Schützenfest 2010 - Traditionelles am Sonnabendnachmittag

Letzte Aktualisierung:19.02.2014 14:43 


Kaffee und Kuchen vorweg

Christina, Ines und Martina kümmerten sich wie schon in den Vorjahren ums Kuchenbüffet. Das fiel auch in diesem Jahr wieder üppig aus und dafür sei allen Kuchenspendern herzlichst gedankt. Gitta wollte partout nicht aufs Bild, so danken wir ihr anonym.

Die Altenheimbewohner kamen (aus welchen Gründen auch immer) nicht wie angekündigt zum Kaffeetrinken, obwohl wir die Mardorfer Feuerwehrkapelle deshalb extra eine Stunde früher bestellt hatten.

Das Wetter wurde immer schlechter. Trotzdem wurde pünktlich um 16 Uhr angetreten.

Wechsel bei der Zugführung

Unmittelbar nach dem Antreten zum Abholen der Kinder gab Major Jürgen Hentschke einen personellen Wechsel bekannt. Um ihn als Schatzmeister von einigen repräsentativen Aufgaben zu entlasten, werde Leutnant Eckhard Lindemann zukünftig die Zugführung übernehmen.

Dann setzte der Platzregen ein, und so lautete Eckhards erster Befehl: "Wegtreten ins Festzelt!" Nachdem das Ballerschauer vorbei war, ging es dann mit kurzer Verspätung los in Richtung Schützenhaus, um die dort "im Regen stehenden" Kinder abzuholen.

Ständchen für Ehrenoberst Heinz Lübking

Bevor die Kinderkönigsscheibe angenagelt wurde, marschierte der Zug auf den Hof von Ehrenoberst Heinz Lübking, um diesen ein Ständchen zu bringen. 33 Jahre hat Heinz Lübking die Geschicke unseres Schützenvereines erfolgreich gelenkt. In dieser Zeit hat er auch maßgeblichen Anteil daran gehabt, dass in Wiedenbrügge-Schmalenbruch ein Schützenfest gefeiert wurde. Leider lässt sein gesundheitlicher Zustand es nun schon seit ein paar Jahren nicht mehr zu, aktiv am Fest teilzunehmen.

Unser Ehrenoberst war sichtlich gerührt, und viele von uns bekamen seinen Dankesworten ebenfalls feuchte Augen. Wir bedanken uns bei Heinz Lübking auch an dieser Stelle noch einmal für seine Meriten um das örtliche Schützen- und Gemeinschaftswesen.

Annageln der Kinderkönigsscheibe

Danach ging es zum Kinderkönig Jannik Nölke, um dessen Schützenscheibe anzunageln. Der Titel war ja in der Familie geblieben, denn im Vorjahr hatte Schwester Jana gesiegt, und er war nur Zweiter geworden.

Dieses Jahr hingegen hat es geklappt mit dem Schützenkönig, und darauf war nicht nur Jannik stolz, sondern auch die Eltern und Opa und Oma.

Königsproklamationen, Beförderungen und Ehrungen

Nach der Rückkehr ins Festzelt nahmen Schützenoberst Hans-Dieter Wedemeyer und Schießsportleiter Guido Zimny zunächst die offiziellen Königsproklamationen vor.

Die Schützenkönige 2010 waren bereits zwei Wochen vorher ermittelt worden, die offizielle Proklamation mit Übergabe der Schützenketten erfolgte indes erst jetzt.

Schützenkönige 2010

Kinderkönig Jannik Nölke Melina Bozinis
Schülerkönig Nico Bozinis Jan-Niclas Vogt
Jugendkönigin Timea Wedemeyer Jan Hackmann
Damenkönigin Silke Vogt Ramona Görlich
Schützenkönig H. Emanuel Hentschke Sascha Espig


Wer in den Jahren davor Schützenkönig war, das kann man

... hier nachlesen

Das Foto mit den aktuellen Königen und Zweitplatzierten kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Beförderungen - Ehrungen - Ehrentanz

Für ihre Verdienste um den KKSV Wiedenbrügge-Schmalenbruch von 1930 e.V. wurden befördert: Uwe Görlich zum Hauptfeldwebel, Vorstandsmitglieder Tina Zimny und Hans-Jürgen Abramowski zum Leutnant.

Damenleiterin Ingrid Abramowski wurde für ihre Meriten mit der Verdienstnadel des KKSV Wiedenbrügge-Schmalenbruch ausgezeichnet.

Für alle Könige, Beförderten und Geehrten spielte die Feuerwehrkapelle Mardorf unter Leitung von Wilfried Ideker einen Ehrentanz.

 

 

 





>