Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Schützenfest 2008 - Abbau und Abschluss bei der Königin

Letzte Aktualisierung:20.02.2014 14:51 


Abbau und Frühstück bei den Rottmeistern

"Was man gemeinsam aufbaut, das muss man hinter auch wieder gemeinsam abbauen" lautet ein altes Wiedenbrügger Schützenfestsprichwort. Ein weiteres lautet: "Viele Leitern und Hände sind des Molltons Tod!"

Stark beeindruckend war auch, dass Carsten Salges "Kleiner Roter" den Hänger mit dem kompletten Technikgeraffel ohne Mühen über den Berg zum Lager in Sachsenhagen zog. Hut ab!

Nach getaner Aufräumarbeit erwiesen sich die Rottmeister 2008 - Ines Bauermeister und Michael Schröder - erneut als spendable Gastgeber, indem sie dem gesamten Abbaukommando ein opulentes Frühstück spendierten.

Resteverzehr Kuchenbüffet und
finaler Umtrunk bei der Schützenkönigin

Die wenigen Kuchen- und Tortenstücke, die beim Kaffeetrinken am Sonnabend noch übrig geblieben waren, fanden dankbare Verzehrwillige. Alle Reste war binnen Minuten ratzekahl weg!

Der Übergang zum "Finalen Umtrunk bei der Schützenkönigin" war im wahrsten Sinne des Wortes fließend. Mit hoher Taktzahl ging der maskuline Besucheranteil dem munteren Geselligkeitsspiel "Fass aussaufen" nach. Während Königin Tina die Weibsen mit süffiger Fruchtbowle versorgte. Gemixt in ansehnlichen Großgebinden.

Irgendwann Nachts, irgendwo in Wiedenbrügge ging dann die Kameralinse ein letztes Mal auf. Ob das dann wirklich das Ende war, entzieht sich leider der Erinnerung des Berichterstatters.





>