Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Schützenfest 2007 - Comedyabend mit Olm & Wischmeyer

Letzte Aktualisierung:20.02.2014 19:18 


"Altherrensommer"

Hans Werner Olm  und Dietmar Wischmeyer

Im Jahre Roderiks 2003 erlebte "Das Kleinste Schützenfest der Welt" in Wiedenbrügge-Schmalenbruch seine Premiere. Schon damals war Dietmar Wischmeyer mit von der Partie. Und er war es - wie in den Jahren zuvor - diesmal wieder.

Allerdings ist aus dem erstmaligen Kurzauftritt als "Günther, der Treckerfahrer" zwischenzeitlich ein abendfüllendes Programm geworden. Denn der "Altherrensommer", so war die "Unterhaltung für Erwachsene" in diesem Jahr betitelt, währte inklusive kurzer Verschnaufpause fast drei Stunden. Bleiben wir beim Zurückblicken. Bereits 2004 hatte sich der selbstsogenannte Humorfacharbeiter aus Wiedenbrügge prominente Verstärkung mitgebracht. Damals wie auch in diesem Jahr  stand kein Geringerer als Hans Werner Olm neben ihm auf der Bühne.

Die Behauptung der Beiden, es gäbe noch ein Lachen jenseits der banalen Comedy, stimmt. Der Beweis wurde an diesem Abend zum wiederholten Male auf dem Festzelt in Wiedenbrügge angetreten. Das Zelt war rappezappe voll - die Veranstaltung ausverkauft - das Publikum begeistert.

Fast keine der bekannten Figuren musste der Besucher missen. Von "Günter, der Treckerfahrer" spannte sich der Bogen über "Luise Koschinsky" und "Iff" bis zu "Willi Deutschmann". Sogar der gute alte "Tierfreund" erlebte eine kurzzeitige Auferstehung.

Den Pressebericht von Christoph Oppermann in den Schaumburger Nachrichten am 09-06-2007 kann man

... hier nachlesen

Der 1. Durchgang

 

Kurze Pause zum Lachmuskelnentspannen,
Luftholen, Pinkeln, Flupperauchen, Bratwurstessen und Biertrinken

 

Während der Pause ging vor und hinter den Tresen heiß her! Dem gesamten Personal, allen voran den vielen Helfern der Freiwilligen Feuerwehr Bergkirchen, sagen wir an dieser Stelle nach einmal recht herzlichen Dank!

Der 2. Durchgang und standing ovations zum Schluss

 




>