´╗┐ Sch├╝tzenfest 2000 - Sonnabendnachmittag

Sch├╝tzenfest 2000 - Sonnabendnachmittag

Letzte Aktualisierung: 04.06.2016 15:20


Letzte Vorbereitungen

Sp├Ąt dran waren sie dieses Jahr - die "Gr├╝nholer". Aber alles klappte noch rechtzeitig, so dass sowohl die H├Ąuser als auch das Festzelt mit frischem Birkengr├╝n geschm├╝ckt werden konnten. Klar, dass es sich die K├Ânigin nicht nehmen lie├č, sich f├╝r die Pl├╝sche mit einer Kiste Schaumburger Silberpfeile zu bedanken.

Gegen "halbdreie" ging es dann von allen Dorteilen aus sternf├Ârmig Richtung Festplatz.

Kaffee- und Biertrinken auf dem Festzelt

Auch in diesem Jahr hatte sich viele Dorfbewohnerinnen bereit erkl├Ąrt, einen Kuchen f├╝rs gemeinsame Kaffeetrinken im Festzelt zu spenden. So konnte das Kuchenb├╝ffet ├╝ppige Vielfalt bieten. Allen Spenderin sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt.

Auch die Bewohner des ├Ârtlichen Seniorenheimes nahmen die Einladung beim Kaffeetrinken mit dabei zu sein, dankend an.

Abholen der Kinder vom Sch├╝tzenhaus

Dann lie├čen Oberst Heinz L├╝bking und Major Gerd Zimny den Sch├╝tzenzug vor dem Festzelt antreten, um mit musikalischer Begleitung durch die Feuerwehrkapelle Mardorf die Kinder vom Sch├╝tzenhaus im Alten Dorfe abzuholen.

Die warteten dort schon - vielz├Ąhlig und multikulturell. ├ťber die gratis verteilten Verzehrmarken freuten sich alle gleicherma├čen.

Das nebenstehende Foto kann man sich auch

... hier vergr├Â├čert ansehen

K├Ânigsproklamationen

Zur├╝ck im Festzelt wurde es dann feierlich, denn es folgten zun├Ąchst die offiziellen K├Ânigsproklamationen. Die zwei Wochen vorher ermittelten Sch├╝tzenk├Ânige 2003 erhielten ihre K├Ânigsketten und die Zweiten entsprechende Orden.

Die ersten K├Ânige des neuen Jahrtausends sind:

Kinderk├Ânig Florian Wedemeyer
Jugendk├Ânig Marcus Mejow
Sch├╝tzenk├Ânigin Christina Fienemann
Sch├╝tzenk├Ânig Rolf Gierke

 

Das Foto mit den Milleniumssch├╝tzenk├Ânigen kann man sich auch  ... hier vergr├Â├čert ansehen

Bef├Ârderungen

Dann gab es reichlich "Lametta". Insgesamt acht Bef├Ârderungen wurden vorgenommen. Und zwar (Bilder von links nach rechts):

Peter Zimny zum   Feldwebel
Sven Abramowski zum   Feldwebel
Kai Hoffmann zum   Hauptfeldwebel
Wilfried Hentschke zum   Leutnant
Karl Schneider zum   Leutnant
J├╝rgen Hentschke zum   Hauptmann

 

Nachtr├Ągliche Bef├Ârderungen

Zwei ebenfalls bef├Ârderte Sch├╝tzinnen konnten zu diesem Zeitpunkt ihre neuen Schulterst├╝cke nicht pers├Ânlich entgegen nehmen:

Damenleiterin Ingrid Abramowski wurde in Abwesenheit zum Leutnant bef├Ârdert, weil sie zur Zeit in Neustadt im Krankenhaus liegt. Wir w├╝nschen ihr auch auf diesem Wege baldige Besserung und vollst├Ąndige Genesung.

Jugendleiterin Sabine B├╝sselberg war verhindert und wurde deshalb am Sonntagmittag zum Feldwebel bef├Ârdert (Foto siehe dort).

Das Foto mit den anwesenden Bef├Ârderten kann man sich auch

... hier vergr├Â├čert anschauen

Ausklang der Nachmittagsveranstaltung

K├Ânige und Bef├Ârderte lie├čen sich nicht lumpen und gaben kr├Ąftig welche aus. Michael Schaer pr├Ąsentierte stolz den eigenen Nachwuchs, und Gerd Zimny k├╝mmerte sich engagiert ums Enkelkind. Ehrenoberst Heinrich Wilkening bedankte sich schon mal vorab bei Edith H├╝per, der Eigent├╝merin des ├Ârtlichen Seniorenheimes, f├╝r die von ihr bezahlte W├Ąrmed├Ąmmung im Vereinsheim. Das offizielle Dankesch├Ân des Vereins folgte am Sonntagmittag (Berichterstattung siehe dort).



´╗┐