´╗┐ Dorf - Wiedenbr├╝gger Wappen

Rund ums Dorf - Das Wiedenbr├╝gger Wappen

Letzte Aktualisierung: 03.06.2016 16:34


Die Entstehungsgeschichte

Das Wiedenbr├╝gger Wappen ist noch sehr jung. Als seine Geburtsstunde kann wohl der 11. April 2003 genannt werden.

Im Rahmen einer B├╝rgerversammlung im ├Ârtlichen Spritzenhaus wurde es gegen 20.oo Uhr basisdemokratisch aus der Taufe gehoben!

Geistiger Vater ist der ├╝beraus kreative Braunschweiger Heraldiker Dr. Arnold Rabbow, der schon mehr als 120 Orts- und Gemeindewappen in Niedersachsen entworfen und zur Genehmigung gebracht hat.

Von den f├╝nf Entw├╝rfen, die von Dr. Rabbow kreiert worden waren, fand einer spontan ganz besondere Zustimmung:

In gr├╝nem Feld eine silberne bzw. wei├če Weide unter einer silbernen Br├╝cke.

Das Wappen soll auch in die schaumburg-lippische Flagge aufgenommen werden. Auch hierzu machte Dr. Rabbow entsprechende Vorschl├Ąge.

... mehr dazu in der Pressemitteilung

 

Dieses Wappen ├╝bersetzt "selbstredend" den Ortsnamen. Denn Wiedenbr├╝gge k├Ânnte soviel wie "Weidenbr├╝cke" bedeuten. Offensichtlich war die Weide in dem sumpfigen Gebiet, das die ersten Wiedenbr├╝gger Siedler vorfanden, die charakteristische Vertreterin der hiesigen Flora.

Die urspr├╝ngliche Landesnatur, ein von Wasserl├Ąufen durchzogenes Feuchtgebiet kommt auch im Ortsnamen "Schmalenbruch" vor, und deswegen vertreten die daf├╝r charakteristischen Wappenfarben Gr├╝n und Silber auch den Nachbarort. ├ťberdies betont die Br├╝cke die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Einwohnern beider D├Ârfer.



´╗┐

>