Festplatz - Toilettencontainer

Letzte Aktualisierung:03.06.2016 15:02


"Bullshit" und "Scheisshausparolen"

Anfang 2003 hatten wir das Komitee für "Das Kleinste Schützenfest der Welt" ins Leben gerufen. Und nachdem die Planungen und letztlich auch der Ausbau des neuen Festplatzes zügig vorangingen, stellte sich auch die Frage, welche sanitären Anlagen zur Verfügung standen. Auf dem alten Festplatz konnten wir die Toilettenanlagen der Alten Schule nutzen. In den Beratungen wurde eine Containerlösung favorisiert. Die Frage war nur, wer beschafft einen solchen Container?

Umso erstaunter waren wir alle, als in einer öffentlichen Versammlung behauptet wurde, die Wiedenbrügger Feuerwehr verfüge doch über einen geeigneten WC-Container. Den könne man doch auch fürs Schützenfest nutzen. Hier brauche nichts neu gekauft zu werden. Nun, wir wollen keine Namen nennen. Aber soviel sei an dieser Stelle gesagt, die Aussage erwies sich im wahrsten Sinne des Wortes als "Bullshit"!

Der Gemeinderat beschloss in seiner Verwaltungsausschusssitzung am 8. April 2003 mit 2 Ja- und 1 Neinstimme einen gebrauchten Container im Wert von 3.000,- Euro anzuschaffen und auf dem Wiedenbrügger Festplatz zu installieren. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle - namentlich bei Gemeindedirektor Egbert Lichtinger - noch einmal aufs Herzlichste bedanken.

Nachdem der Container angeliefert worden war, wurde er mit PS-starker Unter-stützung von Gerd Brunkhorst zurecht gerückt.

Die Wartung und Instandhaltung obliegt heute dem - erst Ende 2004 gegründeten - Förderverein Wiedenbrügge-Schmalenbruch.





>