KKSV Wiedenbrügge - Mitgliederversammlung am 21-01-2017

Mitgliederversammlung Schützenverein am 21. Januar 2017

Letzte Aktualisierung: 02.06.2017 14:55


 

 

Jahreshauptversammlung
Kleinkalibersportschützenverein
Wiedenbrügge-Schmalenbruch
von 1930 e.V.

 

51 der insgesamt 168 Mitglieder waren der Einladung in diesem Jahr gefolgt und hatten sich zur Mitgliederversammlung des KKSV im Vereinsheim eingefunden, als diese durch den Vorsitzenden, Schützenoberst Hans-Dieter Wedemeyer, eröffnet wurde.

Als Vertreter des Kreisschützenverbandes wurde der neue Beisitzer der Region 1, Andreas Holz aus Bad Rehburg, begrüßt.

 

Gedenken verstorbener Mitglieder

Nach Erledigung der Formalitäten gedachte die Versammlung der im Jahr 2016 verstorbenen Mitglieder.

Am 17-01-2016 verstarb Stefan Witte, am 08-03-2016 die jahrzehntelange Vereinswirtin Ilse Bövers, am 17-04-2016 Friedrich Wilhelm Nölke und am 13-07-2016 Heinrich Wilkening.

 

Damenleiterin Renate Hackmann

gab einen ausführlichen Bericht über das zurückliegende Jahr. Damenschießabende finden regelmäßig am letzten Freitag des Monats statt.

Jugendleiterin Fabiola Cantero-Schramm

fehlte aus persönlichen Gründen bei der Versammlung, so dass ihren Bericht Schießsportleiter Guido Zimny übernahm. Es fanden in der Regel 2 jeden Monat 2 Trainingsschießen 11 Trainingsschießen für die Kinder und Jugendlichen statt. Für das Weihnachtspreisschießen 2016 konnte erstmalig die neu angeschaffte RedDot-Laseranlage genutzt werden, so dass auch die Kinder und Jugendlichen ihre Gewinner über die drei besten Teilerergebnisse ermittelten.

 

Leiter der Altersschützen
Hans-Jürgen Abramowski

berichtete über die Aktivitäten der Altersschützen, die im Jahr 2016 25 Mitglieder hatten. Davon 12 zwischen 50 - 69 Jahren und 13 zwischen 70 - 80 Jahren). Elf Schießabende und ein Boßelturnier wurden durchgeführt

Folgende Auszeichnungen wurden vorgenommen:

Den niedrigsten Einzelteiler 2016 schoss Thomas Hackmann (Teiler 4,1). Ihm wurde ein Pokal übergeben.

Den niedrigsten Summenteiler 2016 schoss Heinz Gierke (Teiler 27,2). Auch er wurde durch Hans-Jürgen Abramowski mit einem Pokal geehrt.

Bester Altersschütze wurde 2016 Detlef Wulf (47 Punkte). Zweiter wurde Wilfried Hentschke (45 Punkte), Dritter Joachim Vogt (40 Punkte). Dem Sieger wurde ein Wandteller übergeben.

 

Das Schießen um den Wanderpokal gewann 2016 Kurt Müller (297 Ring) vor Gerd Zimny (296 Ring) und Achim Vogt (296 Ring).

 

Das nebenstehende Gruppenfoto mit den ausgezeichneten Alterschützen kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Alle Schießergebnisse der Altersschützen kann man

... hier aufrufen

 

Vorstandswahlen

Turnusmäßig standen Vorstandswahlen für den geschäftsführenden und erweiterten Vorstand an. Der bislang vakante Posten der Stellvertretenden Damenleiterin konnte mit Ramona Görlich neu besetzt werden. Gewählt resp. im Amt bestätigt wurden:

1. Vorsitzender Hans-Dieter Wedemeyer Wiederwahl einstimmig
Schatzmeister Jürgen Hentschke Wiederwahl einstimmig
Schießsportleiter Guido Zimny Wiederwahl einstimmig
Jugendleiterin Fabiola Cantero-Schramm Wiederwahl 1 Enth.
Stellv. Schriftführer Carsten Salge Wiederwahl einstimmig
Stellv. Damenleiterin Ramona Görlich Neuwahl einstimmig
Stellv. Altersschützenleiter Joachim Vogt Wiederwahl einstimmig
1. Kassenprüfer 2017 Rolf Gierke Neuwahl einstimmig
2. Kassenprüfer 2017 Thomas Hackmann Neuwahl einstimmig
Stellv. Kassenprüfer André Fulde Neuwahl einstimmig

Bericht des Schatzmeisters

Schatzmeister Jürgen Hentschke gab zunächst einen generellen Bericht über die finanzielle Situation des Vereins.

Er bedankte sich namentlich bei Michael Schaer, der durch eine großzügige Spende die Anschaffung der neuen RdDot-Laseranlage ermöglichte.

Es folgte eine detaillierte übersicht, welche Nebenkosten dem KKSV als Gebäudeinhaber des Schützenhauses jährlich entstehen. Abzüglich der Abgaben an die übergeordneten Verbände reichen die Mitgliederbeiträge nicht aus, um die anfallenden Nebenkosten zu decken.

In der anschließenden Diskussion sprach sich das Gros der Versammlungsteilnehmer dafür aus, den Jahresbeitrag anzuheben. Der Vorstand wurde beauftragt, diesen Punkt auf die Tagesordnung der nächsten Mitgliederversammlung zu setzen.

Auf Vorschlag von Gerd Zimny wird der Verein zukünftig bei Vermietungen einen 25prozentigen Aufpreis auf die Getränke kassieren.

Bericht der Kassenprüfer

Kassenprüfer Rolf Gierke teilte mit, dass Dieter Vogt und er die Führung der Vereinskasse geprüft und dabei keinerlei Unregelmäßigkeiten festgestellt hätten.

Daraufhin erteilten die Versammlungsteilenehmer dem Schatzmeister und dem Vorstand bei 2 Stimmenthaltungen Entlastung.

Ehrungen für langjährige Vereinzugehörigkeit

Die anstehenden Zeitehrungen nahm seitens des KSV Schaumburg Andreas Holz zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden vor.

Insgesamt standen 6 Vereinsmitglieder zur Ehrung an, aber lediglich einer davon war körperlich anwesend!

Für 15jährige Vereinszugehörigkeit hätte geehrt werden sollen: Norbert Daldrup

Für 25jährige Vereinszugehörigkeit hätten geehrt werden sollen: Jens Arndt und Klaus-Peter Grote

Für 40jährige Vereinszugehörigkeit hätten geehrt werden sollen: Heinrich Brandes und Frank Wilkening

Eine Dankesurkunde für 50järige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund konnte Klaus-Dieter Bövers überreicht werden.

Das Gruppenfoto mit dem Geehrten kann man sich

... hier vergrößert anschauen

 


Tätigkeitsberichte

Dem allgemeinen Bericht des Vorsitzenden über die Vereinsaktivitäten 2016 folgten die Berichte der Spartenleiter.

Schießsportleiter Guido Zimny

gab einen ausführlichen Tätigkeits- und Ergebnisbericht über das zurückliegende Jahr.

Schützenkönige wurden 2016 Thomas Hackmann, Silke Vogel, Phillip Lindemann, Luis Gernand und Moritz Trebbin.

Vier Mannschaften nahmen an Rundenwettkämpfen "LG-Stehend-Auflage" teil. Die Mannschaft I stieg leider von der Kreisliga in die 1. Kreisklasse ab. Der anderen drei Mannschaften schafften jeweils den Klassenerhalt.

Beste Schützin im Rundenwettkampf 2016 war wiederum Beate Gierke (1.168 Ring) vor Ingrid Abramowski (1.156 Ring).

Beim Seeprovinzschießen 2016 wurde der Wildhagen-Pokal gewonnen.