KKSV Wiedenbrügge - Altersschützen - Pokalschiessen 2014

Alters- und Pokalschießen 2014

Letzte Aktualisierung: 09.06.2016 16:46


 

Alters- und Pokalschießen

Gut gefüllt war das Schützenhaus des KKSV Wiedenbrügge-Schmalenbruch am Freitag, dem 5. Dezember 2014.

Neben den eigenen Schützen der Altersabteilung nahmen  auch zahlreiche geladene Gäste an der Veranstaltung teil. So vom Schützenverein und von der Feuerwehrkapelle Mardorf.

Bürgermeister Joachim Schwidlinski, die Jagdpächter Michael Schaer und Johannes Zwiener waren ebenso mit von der Partie wie Karl-Heinz "Kalle" Bliese von der Schaumburger Brauerei.

Die Altersschützen des KKSV schossen zusätzlich zu ihrem normalen  Monatswettbewerb den 1987 von der Sparkasse gestifteten Wanderpokal aus. Mehr Informationen dazu gibt

... hier

Aus besonderem Anlass war diesmal auch der komplette Vorstand des KKSV zu der Veranstaltung eingeladen worden. Doch dazu später mehr.

 

Elektronische Schussauswertung

Nachdem die Mitgliederversammlung Anafang des Jahres dem Vorhaben, die Seilzuganlagen der Schießstände durch eine elektronische Schussauswertung zu ersetzen, zugestimmt hatte, wurde mit der Umrüstung im Herbst 2014 begonnen.

Das Alters- und Pokalschießen 2014 war dann die erste Veranstaltung, bei die die neue KK-Anlage im Wirkbetrieb eingesetzt wurde. Altersschützenleiter Hans-Jürgen Abramowski und Schießsportleiter Guido Zimny hatten keine Probleme, das KK-Schießen aus dem Auswertungsraum heraus zu steuern. Die Standsteuerung und auch die Auswertung funktionierten einwandfrei.

Die Ergebnisse beim LG-Schießen mussten dieses Mal noch händisch ausgewertet werden.

Krustenbraten vom "Sternekoch"

Traditionell ist das Alters- und Pokalschießen im Dezember mit einem warmen Essen verbunden. Nachdem der stellvertretende Altersschützenleiter Joachim Vogt die Gäste begrüßt hatte, hieß es, Essenfassen im LG-Stand.

Wie in den Vorjahren hatte Vereinskoch Eckhard Titze Krustenbraten mit Beilagen zubereitet.

Siegerehrung Pokalschießen

Nach dem Essen verschaffte sich Altersschützenleiter Hans-Jürgen Abramowski Gehör, um die Sieger beim diesjährigen Alters- und Pokalschiessen bekannt zu geben.

Aus zeitlichen Gründen schossen die geladenen Gäste in diesem Jahr nur KK. von den drei Durchgängen a 5 Schuss  kamen die beiden besten in die Wertung.

Den zweiten Platz belegte mit 93 Ring Bürgermeister Jochen Schwidlinski, den ersten Platz mit 97 Ring Horst Thiel vom Schützenverein Mardorf.

Dann waren die Altersschützen an der Reihe. Die drei besten Schützen erhalten bei letzten Schießen im Dezember jeweils einen Pokal, der Erstplatzierte zusätzlich den von der Sparkasse gestifteten Wanderpokal.

Platz 3 belegte Joachim Vogt mit 294 Ring (200 LG / 94 KK).

Platz 2 sicherte sich Jürgen Hentschke mit 295 Ring (200/95). Er gab außerdem den besten Schuss des Abends ab, mit einem Einzelteiler 8.

Gewinner des Pokalschießens 2014 wurde Wilfried Hentschke mit 296 Ring (200 / 96).

Das Foto mit den Pokalssiegern 2014 kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Alle Schießergebnisse der Vorjahre kann man

... hier aufrufen

Ausstand Karl-Heinz "Kalle" Bliese

Wenn eingangs erwähnt wurde, dass bei dieser Veranstaltung aus besonderem Anlass der komplette Vorstand des KKSV eingeladen worden war, so war dies der Ausstand von Karl-Heinz "Kalle" Bliese.

Über Jahrzehnte betreute Kalle Bliese als Regionalvertreter der Schaumburger Brauerei unseren Verein. Im nächsten Jahr geht er in den verdienten Ruhestand. Dies nicht, ohne sich vom KKSV mit 90 Litern Freibier gebührlich zu verabschieden!

In seiner Laudatio erinnerte Schatzmeister Jürgen Hentschke an die vielen Veranstaltungen, die man bisher gemeinsam erlebt hatte. Und er zählte die wichtigsten Projekte auf, bei denen der Verein durch Spenden der Schaumburger Brauerei profitierte. Hierzu zählen nicht nur etliche Liter Freibier, sondern auch das Mobiliar und der Tresen mit Zapfanlage im Vereinsheim.

Das Einverständnis der Mitgliederversammlung vorausgesetzt, erhielt "Kalle" Bliese schon einmal die Urkunde, die ihn als zukünftiges Ehrenmitglied des KKSV Wiedenbrügge-Schmalenbruch auszeichnet.