EXPO 2007 - Peter Kranz Bluesband und Feuerwerk

Letzte Aktualisierung: 04.06.2016 13:50


Kapitel 17: Rock am Futtersilo mit der Peter Kranz Bluesband

 
 
 

"Ordentlich was auf die Ohren!"

"Peter Kranz Bluesband steht für Blues und Rock voller Energie, Spielfreude und Lei-denschaft. Drei Jahrzehnte Rockmusik, das Programm ist eine explosive Mischung von schnörkellos gespielten Songs." So lautete die Ankündigung der Band in unserem Veranstaltungsflyer.

Wir hatten die richtigen Worte gefunden! Einen prächtig mit Blues, Balladen und Rock angefüllten Abend hat die Band um Frontmann Peter Kranz bei "Rock am Futtersilo" auf der "Kleinsten EXPO der Welt" abgeliefert. Die Band stellte, bewährte Standards als auch neue Stücke intonierend, erneut unter Beweis, dass ihr der gute Ruf zu recht vorauseilt.

Bewusst verzichteten die Musiker auf stilistische und technische Effekthascherei. "Ehrliche Musik", handwerklich solide vorgetragen. Kraftvoll und mit einem Feeling gespielt, das - wie Peter Kranz Band sagt - sprichwörtlich aus dem Bauch kommt.

Besucher und Veranstalter haben die Peter Kranz Bluesband gleichermaßen als würdige Akteure in die Analen von "Rock am Futtersilo" aufgenommen.

 

Das Motto "Spaß für vier Generationen" war am ersten EXPO-Tag schon mal gut auf-gegangen. Wenngleich am Abend sicherlich mehr Vertreter der zweiten und dritten Generation den Festplatz besuchten. Wir wollen auch nicht verschweigen, dass wir den jüngsten Besuchern bei "Rock am Futtersilo" deutlich sagen mussten, dass "Gläserkaputtschmeißen" eine Form der Freizeitbeschäftigung ist, die wir in Wiedenbrügge als nicht förderlich ansehen. Das war es denn aber auch, die Botschaften wurden verstanden.

 

Höhenfeuerwerk zum Abschluss

Zum Abschluss des ersten EXPO-Tages ließen wir es noch einmal so richtig krachen! Nachdem die Roderikhymne erklungen war, wussten die meisten unserer treuen Fans, dass das das "Signal zum Abbrand" war. Damit ging zwar das offizielle Programm des Tages zu Ende, aber auf dem Festplatz am Futtersilo war noch lange nicht Schluss. Bis weit nach Mitternacht ging die Party weiter. Ohne Randale und ohne Tumulte!

 
 
 
 
 
Peter Kranz Vocals
Hermann Edling Gituar
Lutz Requardt Keyboard
Volker Schmidt Drums
Manfred Heinze Bass