Internetforum Wiedenbrügge-Schmalenbruch 

Rückblick auf eine ereignisreiches Jahr - Retrospektive 2019

Letzte Aktualisierung: 15.07.2021 11:25

Neuer Vorstand Förderverein

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Fördervereins Wiedenbrügge-Schmalenbruch am 9. Februar 2019 gab es Umbesetzungen im Vorstand. Der neu gewählte Vorstand präsentierte sich am 24. April 2019 der örtlichen Presse.

Den Bericht von Dr. Jan-Peter Wiborg in den Schaumburger Nachrichten kann man

... hier aufrufen

Das Pressefoto mit den neuen Vorstandsmitgliedern kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Eine Übersicht des aktuellen Vorstands gibt es ... hier

Rock am Futtersilo 2019

Der Winterschlaf war vorbei! In Wiedenbrügge-Schmalenbruch begann die Open-Air-Saison am

Sonnabend, dem 4. Mai 2019

mit einem neuen Durchgang von Rock am Futtersilo. Beginn war bereits am Nachmittag um 16 Uhr mit einem umfangreichen Familienprogramm.

Am Abend rockte die Band FRESHH auf der Roderikbühne und heizte den Besuchern bei kühlen Temperaturen mächtig ein. Mehr demnächst hier auf unserer Homepage.

Schützenkönige 2019

Zwei Wochen vor dem eigentlichen Schützenfest ermittelte der Schützenverein die Schützenkönige 2019. Mehr Informationen gibt es demnächst hier auf unserer Homepage.

Das nebenstehende Foto mit den Majestäten 2019 kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Den Bericht über das Königsschießen in den Schaumburger Nachrichten kann man

... hier aufrufen

Den Veranstaltungsflyer zum Ablauf des Schützenfestes kann man

... hier aufrufen

Das Kleinste Schützenfest der Welt

Zwei Wochen nach der Ermittlung der Schützenkönige 2019 wurde vom 14. bis zum 16 Juni das Schützenfest Wiedenbrügge-Schmalenbruch gefeiert. Bekanntlich "Das Kleinste Schützenfest der Welt"

Los ging es am Freitagabend mit einer Disco-Party im Festzelt, die von der Dorfjugend Wölpinghausen - Abstimmung mit dem Förderverein Wiedenbrügge-Schmalenbruch" -  ausgerichtet wurde.

Am Sonnabend wurden nach entsprechender Proklamation die Königsscheiben des Kinderkönigs Manolo Schramm und des Schülerkönigs Justus Lindemann angenagelt.

Nachdem der kleine Rundmarsch erledigt war, sorgte die Band NO EXIT für allerbeste Stimmung im Festzelt. In diesem Jahr sogar bei freiem Eintritt.

Am Sonntagmorgen meldeten die diesjährigen Rottmeister - Frank Grabitz und Ivonne Hassink für das Nelkenrott sowie Norman Knoche und Doris Vogel für das Rosenrott - neue Besucherrekorde.

Nach dem großen Rundmarsch, bei dem die Scheiben von Jugendkönig Phillip Hoffmann, Schützenkönigin Beate Gierke und Schützenkönig Hans-Dieter Wedemeyer angenagelt wurden, erwartete die Besucher im Festzelt ein üppiges Kuchenbüffet und die Kinder ein umfangreiches kostenloses Animationsprogramm.

Seitens des ausrichtenden Fördervereins zeigte sich Vorsitzender Rolf Gierke mit dem Festverlauf hoch zufrieden. Er versprach, dass es auch 2020 wieder ein Schützenfest in Wiedenbrügge-Schmalenbruch geben wird.

Den Bericht über das Schützenfest in den Schaumburger Nachrichten kann man

... hier aufrufen

Mehr Informationen gibt es demnächst hier auf unserer Homepage.

 

Liebe Dorfbewohner, liebe Freunde,

wieder neigt sich ein überaus ereignisreiches Jahr dem Ende zu. Mögen Ortrud und Roderik auch in Zukunft mit uns sein und dafür sorgen, dass es im Talkessel zwischen den Hirschburger Bergen und den Golanhöhen so weiter geht, wie bisher. Dass sich wie im ablaufenden Jahr alle Generationen unseres Dorfes aktiv am Ortsgeschehen beteiligen und dafür sorgen, dass wir ein interessantes und lebendiges Dorf bleiben!

Allen, die uns - in welcher Form auch immer - aktiv und passiv unterstützt haben, sagen wir an dieser Stelle noch einmal unseren allerherzlichsten Dank!

Lang lebe unsere Dorfgemeinschaft
Wiedenbrügge-Schmalenbruch-Windhorn!

 

... hier geht zu den Berichten über die Zeit davor