Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr - Retrospektive 2015

Letzte Aktualisierung: 03.06.2016 10:35

Jahreshauptversammlung Feuerwehr

Gut gefüllt war das Schützenhaus als die Freiwillige Feuerwehr Wiedenbrügge-Schmalenbruch am Sonnabend, dem 10. Januar 2015, dort ihre Jahreshauptversammlung abhielt.

Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden der 157 Mitglieder zählenden Wehr - davon 26 im aktiven Dienst - konnte Ortbrandmeister Michael Fromme neben Delegationen anderer Wehren und Vertretern aus Politik und des öffentlichen Lebens begrüßen.

Nach den ausführlichen Berichten der Kommandomitglieder folgte der Tagesordnungspunkt Beförderungen und Ehrungen.

Das Foto mit dem Beförderten und den Geehrten kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Den Pressebericht über die Jahreshauptversammlung in den Schaumburger Nachrichten am 13-01-2015 kann man

... hier nachlesen

Veränderungen im Kommando gab es in diesem Jahr zwar nicht. Aber das Foto mit allen amtierenden Kommandomitgliedern kann man sich

... hier vergrößert anschauen

 

Mitgliederversammlung KKSV

Die Mitgliederversammlung des Schützenvereins fand am Sonnabend, dem 17. Januar 2015, im Vereinsheim statt.

Neben den Tätigkeitsberichten über das Jahr 2014 standen zahlreiche Ehrungen und auch Vorstandswahlen auf der Agenda. Ingrid Abramowski legte ihr Amt als Damenleiterin nach 24 Jahren aktiver Vorstandsarbeit nieder. Den Posten hat nun Renate Hackmann inne.

Detaillierte Informationen über den Verlauf der Versammlung gibt es

... hier

Mitgliederversammlung Förderverein

Die nach seiner Gründung im Dezember 2004 zehnte Mitgliederversammlung des Fördervereins fand am Sonnabend, dem 14. Februar 2015, im Schützenhaus Wiedenbrügge statt.

Neben den Tätigkeitsberichten über das Jahr 2014 stand die Wahl des kompletten Vorstandes auf der Agenda. Vier Vorstandsposten wurden neu besetzt.

Detaillierte Informationen über den Verlauf der Versammlung gibt es

... hier

Bürgerinformation zum Ausbau der K 37

Am Donnerstag, dem 19. Februar 2015, hatte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr die betroffenen Anlieger zu einer Informationsveranstaltung zum geplanten Ausbau der Kreisstraße 37 in das Wiedenbrügger Schützenhaus eingeladen.

Die grobe Vorplanung zum Ausbau der K 37 von der "Alten Molkerei" bis zur Einmündung in die B 441 wurde den zahlreich erschienen Bürgern anhand von Plänen präsentiert. Danach bestand die Möglichkeit Fragen an die Planer zu richten. Detaillierte Informationen zu der Veranstaltung gibt es

... hier

Bärentausch beim Schützenverein

Zum Schützenfest 2005 fertigte Künstler Eckhard Titze (E.T.) eine giftgrüne Skulptur an, die ursprünglich als Präsent für den damaligen Schirmherrn des Festes, Karl-Heinz Funke, gedacht war. Aber, es kam anders. Wir behielten die Holzstaue, tauften diese YOGI und stellten sie zeitverzögert 2006 vor das Wiedenbrügger Schützenhaus.

Der Zahn der Zeit nagte mächtig an YOGI, und jetzt meldete Eckhard Titze, dass er einen neuen "Bären" geschnitzt habe. Diesmal aus Eichenholz. Am 1. April 2015 wurden die Skulpturen ausgetauscht. Mehr Informationen dazu gibt es

... hier

Projektende beim Schützenverein

Im Herbst 2013 beschloss der KKSV Wiedenbrügge-Schmalenbruch, seinen Schießbetrieb auf eine elektronische Schussauswertung umzustellen. Um das über 23.000,- Euro teure Projekt finanzieren zu können, flossen Zuschüsse des KSB Schaumburg und der Gemeinde Wölpinghausen.

Pünktlich zum Osterpreisschießen am 2. April 2015 war die Umsetzung des Projektes soweit fortgeschritten, dass die umgebauten Schießstände für den Wettkampf genutzt und der Öffentlichkeit vorgestellt werden konnten. Mehr Informationen dazu gibt es auf den Seiten des Schützenvereins. Zu denen gelangt man

... hier

Rock am Futtersilo

Am Sonnabend, dem 9. Mai 2015 ging in Wiedenbrügge der 21. Durchgang von Rock am Futtersilo über die Bühne.

Los ging's bereits um 16 Uhr am Nachmittag mit einem Animationsprogramm für Kinder. Auf vielfachen Wunsch unserer jüngsten Teilnehmer wurde der CLOWN FUSSEL auch dieses Jahr wieder verpflichtet.

Am Abend heizten die Musiker von impeXus den Besuchern mit ihrer Rockmusik mächtig ein. Mehr Informationen über die Veranstaltung gibt es

... hier

 

Königsschießen 2015

Am Sonnabend, dem 6. Juni 2015, fand das diesjährige Königsschießen statt. Danach stehen die Schützenkönige 2015 fest. Ausführliche Informationen zu der Veranstaltung gibt es

... hier

Das nebenstehende Pressefoto mit den Schützenkönigen 2015 kann man sich

... hier vergrößert anschauen

Das Kleinste Schützenfest der Welt - 2015

Das KLEINSTE SCHÜTZENFEST DER WELT in Wiedenbrügge-Schmalenbruch wurde  am 20. und 21. Juni 2015 gefeiert. Eine detaillierte Beschreibung des Festes mit vielen Fotos gibt es

... hier

Trauerfeier auf dem Festplatz

Im Jahre 2003 errichteten wir Wiedenbrügger-Schmalenbrucher unserem Ortsgründer Roderik van Wiedenbryk auf dem Festplatz ein Denkmal. Dieses wurde zwei Jahre später um die Statue von Ortrud van Smoalenbrook erweitert. Im zurückliegenden Jahrzehnt hat der Zahn der Zeit nun mächtig an den von Eckhard Titze geschaffenen Holzfiguren genagt, so dass wir die Standsicherheit nicht mehr länger gewährleisten konnten. So war der Beschluss unausweichlich, die Figuren müssen abgebaut werden.

Am Sonnabend, dem 22. August 2015, hieß es daher, Abschied nehmen. Die Trauerfeierlichkeiten begannen um 18 Uhr. Gegen 20 Uhr wurden die beiden Figuren, die unzähligen Gruppenfotos als Hintergrundmotive gedient haben, demontiert und abtransportiert.

Für das leibliche Wohl der annähernd 100 Trauergäste war mit Grillgut und kalten Getränken bestens gesorgt. Den Veranstaltungsflyer findet man

... hier

 

Der Wiedenbrügger Musiker George Kochbeck erklärte sich bereit, ab 22 Uhr aus diesem traurigen Anlass ein Orgelkonzert zu geben. Unterstützt wurde er dabei von Gitarrist Mark Dub und DJ Klangstrahler.

Zum ausführlich Bericht über die traurige Veranstaltung geht es

... hier

 

Schredderparty 2015

Am Sonnabend, dem 31. Oktober 2015, wurde auf dem Festplatz in Wiedenbrügge zum 6ten Mal infolge geschreddert.

Bei strahlendem Sonnenschein und annehmbaren Temperaturen kam neben der Arbeit auch das Gesellige nicht zu kurz. Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen und soll auch 2016 wiederholt werden.

Zur ausführlichen Berichterstattung geht es

... hier

Liebe Dorfbewohner, liebe Freunde,

wieder neigt sich ein überaus ereignisreiches Jahr dem Ende zu. Mögen Ortrud und Roderik auch in Zukunft mit uns sein und dafür sorgen, dass es im Talkessel zwischen den Hirschburger Bergen und den Golanhöhen so weiter geht, wie bisher. Dass sich wie im ablaufenden Jahr alle Generationen unseres Dorfes aktiv am Ortsgeschehen beteiligen und dafür sorgen, dass wir ein interessantes und lebendiges Dorf bleiben!

Allen, die uns - in welcher Form auch immer - aktiv und passiv unterstützt haben, sagen wir an dieser Stelle noch einmal unseren allerherzlichsten Dank!

Lang lebe unsere Dorfgemeinschaft
Wiedenbrügge-Schmalenbruch-Windhorn!

 

... hier geht es zu den Berichten über die Zeit davor