´╗┐ Internetforum Wiedenbr├╝gge-Schmalenbruch

R├╝ckblick auf ein ereignisreiches Jahr - Retrospektive 2011

Letzte Aktualisierung: 02.06.2016 17:26 


Mitgliederversammlungen 2011

Wie immer fanden zum Jahresbeginn 2011 die Mitgliederversammlungen der Feuerwehr und der ortsans├Ąssigen Vereine satt:

Jahreshauptversammlung Sch├╝tzenverein am 8. Januar

Auch Ehrungen f├╝r langj├Ąhrige Vereinszugeh├Ârigkeit standen auf der Tagesordnung. Wilfried Borges wurde f├╝r 40 j├Ąhrige, J├╝rgen Hentschke und Rolf Szykora wurden f├╝r ihre 25j├Ąhrige Mitgliedschaft geehrt.

Den Pressebericht vom 12-01-2011 kann man

... hier aufrufen


Jahreshauptversammlung Feuerwehr

Abschnittsleiter Nord, Uwe Blume, zeichnete Walter Wilkening und Karl Schneider f├╝r ihre 60j├Ąhrige, Heinz Fromme f├╝r seine 50j├Ąhrige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr aus.

Gemeindebrandmeister Joachim Muth bef├Ârderte Sandra Bauermeister zur Feuerwehrfrau.

Den Pressebericht vom 18-01-2011 kann man

... hier aufrufen


Mitgliederversammlung F├Ârderverein

Neben dem organisatorischen und finanziellen R├╝ckblick auf das abgelaufene Gesch├Ąftsjahr standen diesmal Neuwahlen des Vorstands auf der Tagesordnung. Die brachten keinerlei Ver├Ąnderungen, der amtierende Vorstand wurde einstimmig wiedergew├Ąhlt.

Den Pressebericht vom 14-02-2011 kann man

... hier aufrufen

Das Protokoll zur Mitgliederversammlung kann man

... hier aufrufen


Renovierung Jugendzentrum

Am 5. Mai 1974 gr├╝ndete sich die Interessengemeinschaft Jugendzentrum W├Âlpinghausen (IGJ). Nachdem der Dachboden der alten Dorfschule in Eigenleistung umgebaut worden war, wurde das  unabh├Ąngige Jugendzentrum am 11. Dezember 1977 in Betrieb genommen.

Weil die 2005 von der Gemeinde renovierten R├Ąume ├╝ber Monate leer standen und nicht genutzt wurden, ├╝bernahm der F├Ârderverein Wiedenbr├╝gge-Schmalenbruch zum 1. M├Ąrz 2011 die Tr├Ągerschaft. Seitdem sind Kinder und Eltern nun gleicherma├čen damit besch├Ąftigt, die R├Ąumlichkeiten f├╝r die zuk├╝nftige Nutzung herzurichten.

Koordiniert werden die Aktivit├Ąten von Jugendleiterin Tina Zimny. Helfende H├Ąnde und gute Ideen werden dankend angenommen!


Baubeginn f├╝r das Projekt
"vom G├╝llesilo zum Klettervergn├╝gen"

Bereits vor einem Jahr hatte der Energieversorger e.on-Avacon die Idee des F├Ârdervereins, einen ausgedienten Silobeh├Ąlter zum Kinderspielplatz umzufunktionieren, pr├Ąmiert und mit einer Geldspende aus seinem F├Ârdertopf f├╝r die Region bedacht.

Die Umsetzung indes verz├Âgerte sich. Der mit dem Projekt gekoppelte Abriss eines alten Schweinestalls musste verschoben werden, weil die Gemeinde das Geld dringend f? Stra├čensanierungen ben├Âtigte. Am Sonnabend, dem 19. M├Ąrz 2011, war dann aber Gro├čeinsatz an der Baustelle. Die ausf├╝hrliche Berichterstattung kann man

... hier aufrufen


Abschluss der Winterwettbewerbe der Kinder- und Jugendfeuerwehren

Einen gelungeneren Auftakt in die Periode der Freiluftveranstaltungen auf dem Festplatz konnte man sich nicht w├╝nschen. Bei strahlend blauem Himmel und schon vorsommerlichen Temperaturen endete der Orientierungsmarsch der Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde Sachsenhagen am Sonnabend, dem 2. April 2011, auf dem Wiedenbr├╝gger Festplatz am Futtersilo.

Das Gruppenfoto kann man sich      ... hier vergr├Â├čert anschauen

Den Presseartikel in den Schaumburger Nachrichten vom 04-04-2011 kann man

 ... hier nachlesen


Baufortschritt im Projekt
"Vom G├╝llesilo zum Klettervergn├╝gen"

Die Berichterstattung ├╝ber den ersten Bauabschnitt endete am 22. M├Ąrz 2011. Seitdem hat sich Einiges vor Ort getan. Auch das Gel├Ąnde rund um den Bauk├Ârper wurde  zwischenzeitlich in Fasson gebracht. Mehr Informationen mit vielen Bildern gibt es

... hier

Den Pressebericht in "Land & Forst" vom 21-04-2011 kann man

... hier nachlesen

Den Pressebericht in den "Schaumburger Nachrichten" vom 03-05-2011 kann man

... hier nachlesen


LENA und die Hot'n'Totten

Das Veranstaltungskonzept f├╝r den ersten Durchgang von "Rock am Futtersilo" am 14. Mai 2011 ging auf! Am Nachmittag ab 16 Uhr startete das Animationsprogramm f├╝r die Kinder. "Die Schnelle Minute!" lautete das Motto, das Beate Gierke und Tina Zimny daf├╝r gefunden hatten.

Am Abend gab's Live-Musik mit den "Hot'N'Totten". Die sorgten f├╝r allerbeste Partystimmung. Und nebenbei wurden die entscheidenden Momente des Grand-Prix Eurovision-Song-Contest auf der Leinwand ├╝bertragen. Mehr Infos zum  RaF I gibt es demn├Ąchst

... hier


Sch├╝tzenk├Ânige 2011

Bereits zwei Wochen vor dem eigentlichen Sch├╝tzenfest wurden wichtige Entscheidungen getroffen. Am Sonnabend, 4. Juni 2011, wurden die Sch├╝tzenk├Ânige 2011 ermittelt:

Kinderk├Ânig Till Zimny Melina Bozinis
Sch├╝lerk├Ânig Leon Fulde Nico Bozinis
Jugendk├Ânig/in Timea Wedemeyer Jan Hackmann
Damenk├Ânigin Beate Gierke Ines Bauermeister
Sch├╝tzenk├Ânig Dieter Vogt Achim Vogt

 

... hier Foto Sch├╝tzenk├Ânige 2011             ... hier Pressebericht in den SN

 

Das Kleinste Sch├╝tzenfest der Welt

fand vom 17. bis 19. Juni 2011 statt; au├čerdem nach 2006 zum zweiten Mal das Kreissch├╝tzentreffen des KSV Schaumburg. Zur ausf├╝hrlichen Berichterstattung mit vielen Fotos geht es

... hier


Oldtimer-Rallye und Schleppertreffen

Eigentlich w├Ąre die "Schaumburg-Classic" in diesem Jahr wieder an der Reihe gewesen. Die wurde allerdings aus organisatorischen Gr├╝nden verschoben. Umso mehr freute es uns, dass die vielen Oldtimerfreunde, die die letzten Jahre den Zwischenstopp in Wiedenbr├╝gge besucht haben, nun doch noch zu ihrem Recht kamen!

Denn am Sonnabend, dem 23. Juli 2011, f├╝hrte der Prolog der traditionsreichsten und gr├Â├čten deutschen Oldtimerrallye "2000 km durch Deutschland" die Teilnehmer auf den Festplatz am Futtersilo. Start auf dem Messegel├Ąnde in Hannover war um 11 Uhr; die ersten Fahrzeuge trafen gegen 12.30 Uhr bei uns ein.

Mehr Infos ├╝ber die Rallye "2000km durch Deutschland" gibt es

... hier

Parallel dazu zeigte die Schaumburger-Hanomag-Gemeinschaft (SHG) ihre Exponate auf dem Festplatz. Zu diesem Schleppertreffen hatte die SHG alle Treckerfreunde zur aktiven Teilnahme eingeladen. Fremdfabrikate waren ausdr├╝cklich erw├╝nscht und herzlich willkommen.

Den Veranstaltungsflyer kann man

... hier runterladen

Mehr Informationen ├╝ber diese Doppelveranstaltung mit vielen, vielen Fotos gibt es

... hier

 


Baufortschritt im Projekt
"Vom G├╝llesilo zum Klettervergn├╝gen"

In einem ganzt├Ągigen Arbeitseinsatz wurde das Projekt am Sonnabend, dem 30. Juli 2011 kr├Ąftig voran getrieben. Mit fachlicher Unterst├╝tzung von Klaus Wellnitz wurde das Beh├Ąlterinnere ausgepflastert. Der "Leitende" Hans-Dieter Wedemeyer k├╝mmerte sich derweil um die Erweiterung der elektrischen Anlage im Hausanschlussraum. Parallel dazu fand auch noch "Kleistern & Kl├Ânen" statt. Mehr Infos ?er den Arbeitseinsatz gibt es

 ... hier

Den Pressebericht in den "Schaumburger Nachrichten" vom 01-08-2011 kann man

... hier nachlesen


Rock am Futtersilo II

Fr├╝her als sonst, mitten im Hochsommer, aber bei trotzdem herbstlichen Witterungsbedingungen, ging am Sonnabend, dem 27. August der 17te Durchgang von Rock am Futtersilo ├╝ber die B├╝hne.

Zwar musste die geplante Nachmittagsveranstaltung ausfallen, aber die sieben Musiker der Band one2groove sorgten bis nach Mitternacht f├╝r allerbeste Partystimmung am Fu├če der Raiffeisenkathedrale.

Zur ausf├╝hrlichen Berichterstattung geht es         ... hier

Zeitungsbericht Schaumburger Nachrichten       ... hier

Zeitungsbericht Schaumburger Wochenblatt       ... hier


Baufortschritt im Projekt
"Vom G├╝llesilo zum Klettervergn├╝gen"

Wieder einen Schritt weiter! Am Mittwoch, dem 31. August 2011, war "das gro├če Reinemachen" angesagt. Der ehemalige Silobeh├Ąlter wurde unter Hochdruck innen und au├čen ges├Ąubert.

Danach erstrahlte der Betonring in einem ganz neuen Glanze. Jetzt k├Ânnen die Grafiken aufgespr├╝ht werden. Ideen, wie diese Graffitis aussehen k├Ânnten, gibt es bereit. Mehr dazu demn├Ąchst an dieser Stelle.

Zur ausf├╝hrlichen Berichterstattung mit mehreren Bildern geht es

... hier


G├╝lLOSsEUM WIEDENBR├╝gGE

Am 18. Oktober 2011 beschloss der Vorstand des F├Ârdervereins, wie die Au├čenfassade des Betonringes gestaltet werden soll. Daraus resultiert auch der neue Projektname. Ebenfalls beschloss der Vorstand, sich an einer Sponsoring-Aktion der Bank Ing-DiBa zu beteiligen. Diese pr├Ąmiert die 1.000 bestplatzierten Projekte mit jeweils 1.000 Euro.

Bei der Vereins- / Projektsuche bitte die Postleitzahl 31556 verwenden und dann abstimmen. Danach wird man via E-Mail aufgefordert, die Stimmabgabe noch einmal zu best├Ątigen.

Herzlichen Dank an Alle, die unser Projekt unterst├╝tzen!


Schredderparty am Futtersilo

Eine "saubere" Alternative zum Verbrennen des im Herbst anfallenden Gr├╝nschnitts bot der F├Ârderverein am Sonnabend, dem 29. Oktober 2011 auf dem Festplatz an.

Das mehr als beeindruckende Equipment stellte die Firma DEISTER-TOP aus Barsinghausen zu g├╝nstigen Konditionen bereit. Den Maschinebetrieb ?ernahm Willi Ehlers aus Schmalenbruch sogar kostenlos! Daf├╝r sagen wir allen Beteiligten auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank!

Mehr Informationen ?er die Veranstaltung mit vielen Fotos gibt es

... hier


Die Lesung - 2011

Erstmals seit 1999 las J├╝rgen Hentschke in diesem Jahr nicht aus seinen selbstverfassten Werken vor- und damit den Wiedenbr├╝ggern und ihren Freunden humorvoll die Leviten.
Auf vorweihnachtliches Kulturgut indes musste nicht in G├Ąnze verzichtet werden.

Ingrid Abramowski und Ines Bauermeister

gaben am Freitag, dem 16. Dezember 2011, wie in den Vorjahren im Engel-TV einen Jahresr├╝ckblick 2011 ?er die turbulenten Dorfereignisse.

 ... hier geht zur Berichterstattung


Liebe Dorfbewohner, liebe Freunde,

wieder neigt sich ein ├╝beraus ereignisreiches Jahr dem Ende zu. M├Âgen Ortrud und Roderik auch in Zukunft mit uns sein und daf├╝r sorgen, dass es im Talkessel zwischen den Hirschburger Bergen und den Golanh├Âhen so weiter geht, wie bisher. Dass sich wie im ablaufenden Jahr alle Generationen unseres Dorfes aktiv am Ortsgeschehen beteiligen und daf├╝r sorgen, dass wir ein interessantes und lebendiges Dorf bleiben!

Allen, die uns - in welcher Form auch immer - aktiv und passiv unterst├╝tzt haben, sagen wir an dieser Stelle noch einmal unseren allerherzlichsten Dank!

Lang lebe unsere Dorfgemeinschaft Wiedenbr├╝gge-Schmalenbruch-Windhorn!


 

... hier zu den Berichten ├╝ber die Zeit davor


´╗┐